16 Januar 2017

Lesen macht klug und schoen 1251 - Slavenka Drakulic - Dora und der Minotaurus

»Nach Picasso nur Gott.« Dora Maar
Slavenka Drakulic - Dora und der Minotaurus















Aufbau Verlag
Gebunden mit Schutzumschlag,
236 Seiten
978-3-351-03643-0
19,95 €
hier bestellen (Ab 25€ ist der Versand kostenfrei)


Picasso und seine Musen: Slavenka Drakulić erzählt die Geschichte von Dora Maar, einer gefeierten Fotografin aus dem Kreise der Surrealisten, und ihrem von großer Liebe und großem Leid gekennzeichneten Verhältnis zu einem der größten Genies des 20. Jahrhunderts: Pablo Picasso.
Ein Roman über das ewige Rätsel der Liebe – und diejenige Geliebte Picassos, die ihn am meisten inspiriert und dafür den höchsten Preis bezahlt hat.

Picassos Bild „Dora und der Minotaurus“, das ein Ungeheuer mit Menschenleib und Stierkopf beim Liebesakt zeigt, verkörpert die Bestialität des Menschen und die tödlichen Wunden, die die Liebe verursacht. Im wahren Leben ist Picasso selbst das Ungeheuer, das die Frauen zerstört und in den Wahnsinn treibt.
Dora Maar, geboren 1907 in Paris und aufgewachsen in Buenos Aires, war mehr als nur eine von vielen Geliebten des genialen Picasso. Schon vor ihrer Beziehung zu ihm war sie eine erfolgreiche Fotografin und gehörte zu den schillerndsten Figuren der Pariser Avantgarde um André Breton, Brassaï und Man Ray. Während ihrer langjährigen Liaison hielt Picasso ihre rätselhafte Ausstrahlung in einer Reihe von Porträts fest.
In ihrem neuen Roman lässt Slavenka Drakulić diese ungewöhnliche Frau selbst zu Wort kommen. Sie verleiht derjenigen eine Stimme, die sich selbst entschlossen hatte, zu schweigen. Die ihre Karriere für einen Mann aufgab, der sie bis an ihr Lebensende nicht loslassen sollte. Dabei wird wie nebenbei die ganze Welt der Kunst im Paris der 1930er Jahre wieder lebendig.


Slavenka Drakulić, geboren 1949 in Kroatien, ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen ihres Landes. Sie lebt in Kroatien, Stockholm und Wien. 2005 erhielt sie für »Keiner war dabei« den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. 2007 erschien der Roman »Frida« über Frida Kahlo. 2008 folgte »Leben spenden«. Slavenka Drakulić schreibt u.a. für die Süddeutsche Zeitung, die Neue Zürcher Zeitung und ZEIT Online. Mehr Informationen zur Autorin unter www.slavenkadrakulic.com


10 Januar 2017

Ausstellung AUFBRUCH - Fotografien von Kerstin Brandes bei Lillemors

AUFBRUCH

FOTOGRAFIEN von KERSTIN BRANDES
vom 10. Januar – 31. März 2017

JOUR FIX 14.1.2017 von 11 - 14 Uhr
in Lillemors Frauenbuchladen



Eine Reise in neue Gefilde und das Erfahren von Neuem. Und das nicht nur, um das Unbekannte zu erleben, sondern vielmehr, um angeregt zu werden, seine eigene, vertraute Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Hinterfragen unseres Kanons und unserer Definitionen. 
Wie neugierig und offen sind wir? Machen wir uns das Fremde vertraut oder perlt es an uns ab?

In der Ausstellung liegt der Fokus auf der Fotografie und Eindrücken aus dem chinesischen Alltag. Dabei kann der Betrachter die Faszination spüren, die immer wieder von diesem Land ausgeht. Man sucht bei den gezeigten Bildern jedoch vergeblich nach den allzu offensichtlichen und sich allgegenwärtig aufdrängenden exotischen Motiven Chinas. 
Es stehen vielmehr die kleinen Szenen am Rande - meist unbeachtete, weil nicht unbedingt gefällige, Details - im Mittelpunkt.  

Ein Versuch, mit wenig Kenntnis von Sprache und Kultur, zu verstehen, welche Bedeutung Gegenstände, Symbole und Handlungen haben. Dem geht mitunter ein Scheitern einher. 
Das Fremdsein als Hülle, die unter anderem Schutz gibt, auszuprobieren, sich mehr auf sein Gefühl zu verlassen, etwas zu wagen. Auch zu wagen, manche Dinge in den bekannten Kanon einfach einzuordnen, dabei Parallelen zu ziehen und neue Facetten zu entdecken. Und zu akzeptieren, dass man selbst eine Geschichte hat, die man mitbringt und die immer in einer Form ein Ausgangspunkt und Begleiter sein wird.

Ursprünglich war die Kamera nur meine Art von Notizbuch, um später die Motive in Malerei umzusetzen. Im Laufe der Zeit hat sich die Fotografie jedoch als eigenständige Bildform für mich entwickelt, die für sich alleine besteht.

Mein Credo ist, dass ich spontan fotografiere und den Augenblick, den Wimpernschlag festhalte. Ich zeige keine lang komponierten Szenen oder ausgefeilten Belichtungstechniken. Bewusst verzichte ich auf Retusche und Bildbearbeitung. Die gezeigten Motive sind nur wenn es das Druckformat erfordert minimal zurechtgeschnitten. Ich möchte dem Betrachter genau mein Blickfeld, meinen Fokus anbieten.
www.kerstinbrandes.com

visdp:  Andrea Gollbach, Lillemors Frauenbuchladen, Barerstr. 70, 80799 München

09 Januar 2017

Lesen macht klug und schoen 1250 - Judith Hermann - Lettipark

In ihren Erzählungen spürt Judith Hermann diesen alles entscheidenden Momenten nach, unserer Einsamkeit und Wut und Sehnsucht.

Judith Hermann - Lettipark
Erzählungen







S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783100024930
Gebunden, 192 Seiten, 
18,99 EUR
 hier bestellen (Ab 25€ ist der Versand kostenfrei)


Ein Fotograf betrachtet seinen Adoptivsohn, interessiert und distanziert, wie eines seiner Bildmotive, und seine Frau sieht diesen Blick. Vielleicht wird darüber alles zerbrechen. Ein alter Mann denkt an eine lange Reise nach Nantucket, die viele Jahre zurückliegt, zu Freunden, in ein Haus, das erst in Umrissen existierte. Walter hatte für ihn dieses Haus mit Worten in die Luft gezeichnet. Er glaubt sich an eine Umarmung zu erinnern, zum Abschied. Judith Hermanns Figuren sind manchmal ganz schutzlos. Umso intensiver sind ihre Begegnungen mit anderen, geliebten, fremden Menschen. Diese Momente geschehen beiläufig, unaufgeregt und entfalten unter der Oberfläche eine existentielle Wucht. 

Judith Hermann wurde 1970 in Berlin geboren. Ihrem Debüt ›Sommerhaus, später‹ (1998) wurde eine außerordentliche Resonanz zuteil. 2003 folgte der Erzählungsband ›Nichts als Gespenster‹. Einzelne dieser Geschichten wurden 2007 für das Kino verfilmt. 2009 erschien ›Alice‹, fünf Erzählungen, die international gefeiert wurden. 2014 veröffentlichte Judith Hermann ihren ersten Roman, ›Aller Liebe Anfang‹. Für ihr Werk wurde Judith Hermann mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Kleist-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis. Zuletzt erschienen die Erzählungen ›Lettipark‹. Die Autorin lebt und schreibt in Berlin.


02 Januar 2017

Lesen macht klug und schoen 1249 - Karin Sagner - Frauen auf eigenen Füßen

Karin Sagner - Frauen auf eigenen Füßen
Spazieren, Flanieren, Wandern











Suhrkamp Verlag
Erschienen: 12.10.2016 Gebunden, 160 Seiten
ISBN: 978-3-945543-21-4
24,95 € 
hier bestellen (Ab 25€ ist der Versand kostenfrei)


Als Frauen Schnürstiefel an- und ihre Korsagen auszogen, um in die Stadt oder die Natur zu gehen, erlebten sie Freiheit, Abenteuer und Selbstbestimmtheit. Bereits ein Spaziergang galt als unschicklich, alleine auf den Boulevards in der Stadt zu promenieren wäre undenkbar gewesen, und eine Wanderung ohne Begleitung war jenseits jedes gesunden Vorstellungsvermögens. Frauen sollten zu Hause sein und bleiben, aber das wollten im 19. Jahrhundert immer weniger von ihnen. 
In Frauen war der Wunsch erwacht, alleine über Wiesen zu gehen, am Meer entlangzulaufen, in den Bergen zu wandern und in den Städten zu flanieren. 




Die Geschichte der spazierengehenden Frau ist nicht nur verbunden mit ihrer Befreiung aus starren Konventionen, sondern geht einher mit der Entdeckung eines neuen Natur- und Körpergefühls. 
Auf eigenen Füßen in eine neue Unabhängigkeit!

Karin Sagner hat nach dem Studium der Kunstgeschichte und Germanistik in München und Paris über Claude Monet promoviert. Nach ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München arbeitet sie heute als freie Autorin und Kuratorin. Über ihr Spezialgebiet, die französische und deutsche Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, hat sie mehrere Bücher publiziert. 2011 erschien ihr Buch Schöne Frauen, 2012 Renoir und seine Frauen im Elisabeth Sandmann Verlag.


01 Januar 2017

Glückliches Neues Jahr 2017 - Sie müssen nicht zum Amazonas reisen ...


Liebe FreundInnen und KundInnen, 

Wir wünschen Ihnen allen ein glückliches Neues Jahr 2017 und wir freuen uns Sie bei Lillmors Frauenbuchladen begrüßen zu dürfen. 






Wir bestellen alle Bücher für Sie (meist lieferbar) innerhalb 24 Stunden. 
Ihre Lillemors
Andrea und Uschi 
Tel. +49 89 2721205

Unsere Öffnungszeiten ausnahmsweise
6.1 + 7.1.2017 Geschlossen INVENTUR

Lillemors Frauenbuchladen GmbH
Barerstr. 70
80799 München
Mo.-Fr. 10.00 - 19.00 Uhr
Sa. 10.00 - 14.00 Uhr
Anfahrt - GoogleMaps

26 Dezember 2016

Lesen macht klug und schoen 1248 - 2 x Hanni Münzer - Marlene und Honigtot

»In der »Honigtot«-Serie geht es um Mut, um große Gefühle, um Obsession, es geht um Verrat und Rache. Und es geht darum, dass dieser unsägliche Krieg uns alle bis heute beeinflusst und in uns nachwirkt.« Hanni Münzer

Die lang ersehnte Fortsetzung zum Bestseller »Honigtot«

Hanni Münzer - Marlene
Roman









Piper verlag
Erschienen am 01.09.2016
544 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-30947-9
Taschenbuch/E-Book
€ 9,99
 hier bestellen (Ab 25€ ist der Versand kostenfrei)




Die lang ersehnte Fortsetzung zum Bestseller »Honigtot«

München 1944: Erschüttert steht Marlene vor dem ausgebombten Haus am Prinzregentenplatz. Ihre Freundin Deborah und deren kleinen Bruder Wolfgang wähnt sie tot. Doch das kann ihre Entschlossenheit zum Widerstand nicht brechen. Todesmutig stürzt sie sich in den unheilvollen Strudel des Krieges, immer wieder riskiert sie ihr Leben und wird zu einer der meistgejagten Frauen im Deutschen Reich. Sie schließt ungewöhnliche Freundschaften und lernt einen ganz besonderen Mann kennen. Einen Mann, dem das eigene Leben nichts gilt, der aber alles für die Kinder tut, die er unter seinen Schutz gestellt hat. Bald sieht sich Marlene vor der größten Entscheidung ihres Lebens: Sie erhält die Chance, den Verlauf des Krieges zu ändern, vielleicht Millionen Menschen zu retten. Doch dafür müsste der Mann, den sie liebt, sterben ...

Hanni Münzer, in Wolfratshausen geboren, lebt nach Stationen in Seattle, Stuttgart und Rom heute mit Mann und Hund in Oberbayern.


21 Dezember 2016

Alles Gute für's neue Jahr 2017 - Ihre Lillemors - Öffnungszeiten

Auf diesem Wege -  von uns an Sie -  alles Gute 
für's neue Jahr 2017.


Was wird es bringen? 
Sicherlich nicht Friede, Freude, Eierkuchen?


Optimistisch wie wir sind, freuen wir uns -  trotz aller Widrigkeiten in der Welt -  ganz besonders auf Sie und Ihre Wünsche, die wir gerne erfüllen. 
Bleiben Sie uns bitte treu - es ist so dringend nötig.

In ein paar Tagen ist Weihnacht und wir wünschen Ihnen und
Ihren Angehörigen, FreundInnen und Haustieren ein ruhiges
Miteinander, gute Gespräche und Freundlichkeit miteinander.


Unsere Öffnungszeiten
24.12.2016  10.00 - 13.00 Uhr GEÖFFNET
31. 12. 2016 Geschlossen
6.1 + 7.1.2017 Geschlossen INVENTUR

Ihre Lillemors
Andrea Gollbach + Ursula Neubauer + Xisca-wau

19 Dezember 2016

Lesen macht klug und schoen 1247 - Barbara Martina Strebel - Zu keiner anderen Zeit

Barbara Martina Strebel erzählt mitreißend und perspektivenreich von den historischen Bruchlinien zwischen Alter und Neuer Welt, Liebe und Krieg, scheiternden Helden und lebensmutigen Frauen.

Barbara Martina Strebel -  
Zu keiner anderen Zeit
historischer Roman




Helmer Verlag
Paperback, 615 Seiten
ISBN 978-3-89741-391-7
Auch als eBook erhältlich
22,00 €
hier bestellen (Ab 25€ ist der Versand kostenfrei)


August 1912. Helena Schmitz, Tochter einer reichen amerikanischen Unternehmerfamilie, trifft in Wien ein, der Stadt ihrer Vorfahren. Was als Abschluss ihrer Bildungsreise durch die Alte Welt gedacht war, führt die junge Frau in tiefe Wirrnisse, am Ende aber auch zu sich selbst. Der Erste Weltkrieg zerreißt das Leben. Als Helena vor der Aufgabe steht, das Landgut ihres Soldatengatten zu verwalten, findet sie eine ungeahnte Stütze, ja, eine unverhoffte Liebe an ihrer Seite. Doch sie muss erst nach Amerika und dann zurück nach Europa fliehen, bis sie zu einer »neuen Frau« der zwanziger Jahre werden kann …

Zu Barbara Martina Strebel:
Die Autorin ist am Zürichsee geboren und aufgewachsen. Sie hat Geschichte und Philosophie studiert und war in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. »Der Weg ins Paradies ist keine Asphaltstrasse« (Orell Füssli 2007) schildert ihren Einsatz für Caritas Schweiz in Äthiopien. Seit 2009 arbeitet die Zürcherin als Kommunikationsfachfrau. »Zu keiner anderen Zeit« ist ihr erster Roman.



12 Dezember 2016

Lesen macht klug und schoen 1246 - Angela Y. Davis - Freiheit ist ein ständiger Kampf


„Um zu verstehen wie die Gesellschaft funktioniert, muss man die Beziehung zwischen Mann und Frau verstehen.“

Angela Y. Davis - 
Freiheit ist ein ständiger Kampf

Anhand einer Auswahl von Schriften, Gesprächen und Vorträgen untersucht die international bekannte Aktivistin und Wissenschaftlerin Angela Y. Davis die Schnittmengen und Verbindungen von Befreiungskämpfen gegen Unterdrückung, Ausbeutung und Gewalt rund um unseren Planeten. 













aus dem Englischen von Sven Wunderlich
ISBN 978-3-89771-222-5
Erscheinungsdatum: Oktober 2016
Seiten: 160 softcover
14 €
hier bestellen (Ab 25€ ist der Versand kostenfrei)

 Es geht um die Rolle der Schwarzen Frauenbewegung (Black Feminism), die Zusammenhänge von Ungleichheit in ›Rasse‹, Geschlecht und Klasse (Intersektionalität), den kapitalistischen Individualismus, die Bewegung gegen Gefängnisse (Prison Abolition Movement) und Polizeigewalt. Sie schreibt gegen den weltgrößten, Rekordprofite erzielenden ›Sicherheits‹konzern G4S sowie über länder- und grenzüberschreitende Solidarität für die Widerstandskämpfe unserer Zeit. Von der Schwarzen US-amerikanischen Freiheitsbewegung bis zur südafrikanischen Anti-Apartheid-Bewegung: Davis lässt bedeutende zeithistorische Befreiungsbewegungen Revue passieren, nimmt deren Gemeinsamkeiten unter die Lupe und arbeitet ihre Bedeutung für die aktuellen Bewegungen gegen Staatsgewalt heraus – von Ferguson bis Palästina. Davis plädiert dafür, eine weltumspannende Bewegung zur Befreiung der Menschheit aufzubauen und erinnert daran, dass die Erlangung von Freiheit einen langen, permanenten, kollektiven Kampf bedeutet.


Angela Y. Davis ist politische Aktivistin, Autorin, Rednerin und emeritierte Professorin der University of California. Seit den 1970er Jahren gilt sie als Symbolfigur der Bewegung für die Rechte von politischen Gefangenen in den USA und setzt sich bis heute für die Befreiung der Schwarzen ein, kämpft gegen rassistische, Geschlechter- und Klassendiskriminierung sowie gegen den gefängnisindustriellen Komplex in den USA ein.„Der Weg zur Freiheit ist wie wir wissen schon immer vom Tod umgeben.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Davis

05 Dezember 2016

Weihnachten naht, 3. Folge Empfehlungen - Weihnachtsbücher, Bilderbücher

... und zum 3. - haben wir für Sie noch bessere Geschenkideen zum Fest. 
Geschenke für Ihre FreundInnen oder Verwandten, für Sie oder Ihre NachbarInnen, also für alle, die lesen können.

Hier unsere Empfehlungen:


Ulmers großes Rosenbuch 
Eine Rosenauswahl besonderer Klasse
Ob trocken-heiße Witterungen oder eisige Wintertemperaturen ein Gartenklima prägen ist gleich, da irgendeine Rose in jedem Garten wächst. Schlagen Sie nach!

850 besondere Rosen-Arten und Sorten beschreiben die beiden Rosenkenner. Die ausgewählten Pflanzen zeichnen sich durch Duft und Gesundheit aus oder können durch andere Merkmale als besonders bemerkenswert eingestuft werden. 


Ulmer Verlag € 19,90
Hier bestellen: (Ab € 25,00 portofreie Lieferung)
Eine Retrospektive
„Die Aufgabe eines Künstlers besteht nicht darin, zu zerstören, sondern den Wert der Dinge zu verändern. So können Künstler die Welt in eine Utopie verwandeln…”  Yoko Ono












Prestel € 39,95
Hier bestellen: (Ab € 25,00 portofreie Lieferung)


Isolde Ohlbaums herrliche Aufnahmen spüren der Poesie der Blumen nach, der Vollkommenheit ihrer Details, dem Geheimnis ihrer Pracht, ihrer zarten Anmut. Behutsam und sensibel, in Bildern voller Feierlichkeit und kraftvoller Stille. Schwelgend in der Fülle von Farbe und Form. Opulent, sinnlich, betörend – eine fotografische Liebeserklärung! 









ars vivendi € 49,00
Hier bestellen: (Ab € 25,00 portofreie Lieferung)



Und klar, Weihnachtsbücher:

Weihnachten mit Astrid Lindgren -

Die schönsten Geschichten von Pippi Langstrumpf, Michel, Madita, den Kindern aus Bullerbü u.a. 


Oetinger Verlag, € 22,95
Hier bestellen: (Ab € 25,00 portofreie Lieferung)


Ian Falconer - Olivia feiert Weihnachten

Kaum etwas ist schlimmer, als der Tag vor Weihnachten – für Olivia, die das Warten kaum aushält, und für Olivias Mutter, die Olivia kaum aushält. Sie beschäftigt ihr munteres Schweinemädchen, wo immer es geht: die verhedderte Lichterkette wieder ordnen, den Baum schmücken, den Tisch fürs Weihnachtsessen decken und Weihnachtslieder singen.


Oetinger Verlag. € 12,90
Hier bestellen: (Ab € 25,00 portofreie Lieferung)



Wenn eine Ziege mit Namen Schneewittchen strickt und nach ungezählten Socken sieben kleine Geißlein vom Nadelspiel springen, kann dies nur der Anfang eines märchenhaften Abenteuers sein. Wenn dann noch Frau Schaf meckernd behauptet, sie könne viel besser stricken, werden wütende Gedanken plötzlich Wirklichkeit …


Verlag freies Geistesleben, € 15,90
Hier bestellen: (Ab € 25,00 portofreie Lieferung)


Schmid - Wie werd ich bloß den Hickauf los? 

Der kleine Elefant ist Kindern ans Herz gewachsen, seit er sich den Rüssel verknickt und alle Tiere gefragt hat: Kamfu mir helfen? Jetzt hat er wieder ein Problem: Er wird den Schluckauf nicht mehr los. Vielleicht, so denkt er, hört er auf, wenn ich ein bisschen Wasser sauf? Und er macht sich auf zum nächsten Wasserloch, wo er schon von Weitem sieht, dass sich viele Tiere dort versammelt haben: 



Kunstmann Verlag, € 15,00
Hier bestellen: (Ab € 25,00 portofreie Lieferung)


Marta Gómez Mata/Carla Nazareth - Im Mamaland 

„Im Mamaland“ zeigt dem Leser in einem wunderbar unterhaltsamen Ensemble, was eine Mama ist und was sie ausmacht. Dieses Bilderbuch steckt voller Poesie, verzaubert den Leser mit liebevollen Illustrationen und bringt ihm so auf fantasievolle Art die Besonderheiten von 25 Müttern näher. 

Dies ist nicht nur ein Kinderbuch, sondern auch ein ideales Geschenk für Erwachsene: für Mütter, werdende Mütter und Großmütter. 



Abac Verlag. € 18,95
Hier bestellen: (Ab € 25,00 portofreie Lieferung)

Das ist wirklich nur eine kleine Auswahl unserer Bücher. Viel, viel mehr finden sie in unserem Katalog auf unserer
Web-site: www.frauenliteratur.de und natürlich bei uns im Laden.


Schauen Sie vorbei, stöbern Sie in Ruhe und nehmen Sie unseren Service in Anspruch. Wir beraten Sie fachkundig, bestellen für Sie JEDES lieferbare Buch und schicken es – auf Wunsch schön verpackt – an Ihre Lieben 
(Rechnung an Ihre Adresse) oder an Sie. 

Ab € 25,00 portofreie Lieferung.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung oder auf einen Besuch bei uns im Laden.
Ihre Lillemors

Andrea Gollbach und Ursula Neubauer